4 Lerntipps F R Bessere Texte

Konvergenz von hinten

Zu dieser Zeit in die Bildung, ins Leben der Schule gehören die Lehrbücher fest. Im XVII. Jh. erscheinen breit bekannt und die in der didaktischen Beziehung vollkommenen Fibeln Wa±ssilija Burzewa, Fjodors Polikarpows, Simeona Halbozki, Kariona des Istomins. Ihr Merkmal war, dass sie nicht nur unterrichteten zu lesen, sondern auch enthielten die Vorschriften nach der Ethik.

Mit der Mitte des XIX. Jh. hat die Bildung des modernen Inhalts und der Technologien der Ausbildung angefangen. (Wir werden bemerken, dass die Beziehung dieses Inhalts zum Inhalt des XVIII. Jh. etwa dies ist, wie auch die Beziehung der Literatur des XIX. Jh. zur Literatur des XVIII. Jh.)

Äußerst kompliziert war das Entstehen des Inhalts in der Mittelschule. Während dieser Jahrzehnte änderte es sich, wobei in der entgegengesetzten Weise häufig ist. Aber auf jeden Fall kann man seine allgemeine Tendenz in dieser Periode wie das Entstehen des neoklassischen Inhalts der Bildung bestimmen.

In dieser Periode wurde der Inhalt der Bildung wesentlich ausgedehnt. Zur breiten Anrede gehören solche Gegenstände, wie die altgriechischen, lateinischen, polnischen Sprachen, die Grammatik, die Rhetorik und die Dialektik, die Theologie, die Geschichte, Geografie, des Mathematikers.

Die höhere Bildung wurde gegeben, offenbar, nicht in den Schulen, und im Verkehr mit den gut ausgebildeten Menschen. Am meisten wichtig, was in dieser Periode, — die Aufstellung in der Bildung auf den ersten Platz der geistigen-moralischen Werte geschehen ist, die man von solchen Begriffen äußern kann, wie, die Menschenliebe, u.a., d.h. die Bildung, seinen Inhalt in erster Linie anfingen, den Zielen des Menschen, und nicht nur seiner intellektuellen Entwicklung zu dienen.

K.D.Uschinski und.. Tolstoj theoretisch und praktisch von den Arbeiten haben die Blicke auf und der Technologie der Ausbildung in der Grundschule wesentlich geändert. Und ihre Ideen wurden eine Grundlage der weiteren Vervollkommnung dieser die Bildungen, was die Reflexion in der Tätigkeit vieler Pädagogen vor der Revolution, vorbereitend die schönen Lehrbücher für die Grundschule, — die Lehrbücher des Jh. I.Wodowosowas gefunden hat, H.A., S.I.Miropolski u.a.

In der Entwicklung des modernen pädagogischen Bewusstseins auf den ersten Platz muss man das Studium seiner verschiedenen Typen, die Aneignung verschiedener Formen des theoretischen pädagogischen Bewusstseins, die Vertiefung und die Erweiterung der teoretiko-historischen Forschungen der Erziehung und die Pädagogiken stellen.

Natürlich, davon folgt die Schlussfolgerung über die Idealität unserer Bildung ganz und gar nicht. Es ist die kolossale Arbeit nach seiner allseitigen Vervollkommnung und auf der Höhe des ganzen Systems, und auf der Höhe der abgesonderten Komponenten notwendig. Deshalb den Schwerpunktaufgaben der Theorie und sollen die Praktiker werden: die Vervollkommnung einheitlich, unter Berücksichtigung verschiedener Varianten, des Modells der Schule; die Präzisierung der Struktur der Schule; die Optimierung der Fristen der Ausbildung in jeder Stufe der Bildung; die Bildung richtiger die Schulen und die Verwaltungen des Systems der Bildung; die Präzisierung der Ziele, der Funktionen, des Inhalts, der Formen und der Methoden der Erziehung und der Ausbildung in jeder Stufe der Schul- professionellen, nachprofessionellen und ununterbrochenen Bildung; des Begreifens der Priorität der Erziehung und der Wiederherstellung in der Schule seiner Hauptformen, besonders geistig und moralisch.